Premium Praxen

Gehen ein oder mehrere Zähne verloren, lassen sie sich durch Kronen, Teilkronen, Brücken, Prothesen oder Implantate ersetzen. PREMIUM-Ärzte verwenden nur hochwertigen, bestgeeigneten Zahnersatz, um ihren Patienten wieder schöne Zähne und ein strahlendes Lächeln zu schenken. Bei Diagnostik und Behandlung nutzen sie modernste computerunterstützte Verfahren, die hervorragende Passgenauigkeit beim Zahnersatz ermöglichen.

Vor der Zahnersatz-Behandlung

Zur Planung werden Röntgenbilder und Abdrücke der Zähne für Modelle angefertigt. In komplexen Fällen findet eine ausführliche Besprechung mit dem Zahntechniker und dem behandelnden Zahnarzt statt, um den Erwartungen des Patienten auch entsprechen zu können. Dabei kann das spätere Ergebnis am Computer oder am Gipsmodell simuliert werden.

Ablauf der Zahnersatz-Behandlung

Unter lokaler Betäubung wird die Karies entfernt. Der Zahn wird dann mit einer Unterfüllung aus Kunststoff wieder aufgebaut und eine Form für die spätere zahntechnische Versorgung präpariert. Um das Zahnfleisch bei der Behandlung nicht zu verletzen und beim Abdruck einen Abstand zum Zahn zu schaffen, kann ein dünner Faden leicht in den obersten Rand des Zahnfleisches eingebracht werden. Dieser wird nach der Sitzung wieder entnommen und schädigt das Zahnfleisch nicht. Ist die Zahnpräparation abgeschlossen, wird ein Abdruck der neuen Situation für das zahntechnische Labor angefertigt, das mit dem Abdruck ein Gipsmodell der Mundsituation herstellt; auf diesem wird anschließend der keramische Zahnersatz individuell hergestellt. Beim nächsten Termin in der Praxis wird der Zahnersatz anprobiert und auf Ästhetik und Funktion geprüft. Passt alles und sieht alles gut aus, kann er gleich zementiert werden. In einem Folgetermin wird nochmals die Funktion geprüft.

Möglichkeiten des Zahnersatzes

Entsprechend der Situation, ob ein Zahn fehlt, abgebrochen ist oder Lücken zwischen Zähnen zu schließen sind, wird der passende Zahnersatz ausgewählt:

Risiken bei Zahnersatz

Die keramischen Versorgungen werden mit einem Kunststoffzement eingesetzt. Dieser kann in den ersten Tagen den Nerv reizen. Häufig klingt dies nach 3 Tagen ab, in ganz seltenen Fälle kann es auch 3 Wochen oder länger dauern. Ist der Zahnersatz zu hoch oder stört in der Kaubewegung, kann das auf Dauer zu Schmerzen führen. Beim Knirschen und Pressen mit den Zähnen auf den neuen Keramiken können Teile davon abplatzen oder die Keramiken brechen.

Unsere Spezialisten für diesen Bereich

Finden Sie Ihren Premium-Arzt in der Nähe

Neueste Methoden

Sofortimplantate – der schnelle Weg zum optimalen Zahnersatz

Perfekt sitzenden Zahnersatz an nur einem Tag erhalten – und noch am selben Abend ins Restaurant gehen: Das ist keine Utopie mehr, weiß Dr. med. dent. Marc Hinze aus München. Der renommierte Spezialist für Implantologie und Parodontologie versorgt bereits heute viele seiner Implantatpatienten mit Sofortimplantaten. „Viele Patienten möchten heute nicht ...

Mehr erfahren

Implantat ist nicht gleich Implantat: Die Vor- und Nachteile von Titan & Co.

Die Qual der Wahl haben Verbraucher nicht nur beim Kauf von Schuhen, Smartphones oder Autos. Auch bei Zahnimplantaten können sie zwischen einer breiten Palette an Angeboten wählen. Zumindest theoretisch. In der Praxis verlassen sich die meisten Patienten jedoch auf die Empfehlung ihres Zahnarztes. Doch was verbirgt sich hinter den rund ...

Mehr erfahren

Implantat ist nicht gleich Implantat: Die Vor- und Nachteile von Titan & Co.

Die Qual der Wahl haben Verbraucher nicht nur beim Kauf von Schuhen, Smartphones oder Autos. Auch bei Zahnimplantaten können sie zwischen einer breiten Palette an Angeboten wählen. Zumindest theoretisch. In der Praxis verlassen sich die meisten Patienten jedoch auf die Empfehlung ihres Zahnarztes. Doch was verbirgt sich hinter den rund ...

Mehr erfahren