Premium Praxen
Video abspielen

Am östlichen Punkt des Bayerischen Waldes, wenige Kilometer vor der Grenze zu Tschechien, liegt Eschlkam. Hier beginnt der ostbayerische Jakobsweg, ganz in der Nähe verläuft der Kunstwanderweg „Grenzbegegnungen“. Die Gegend ist vor allem für naturgebundenen Tourismus, aber auch für bodenständige Kultur bekannt.

Hier findet sich eine der ideenreichsten Zahnarztpraxen in Bayern. Im Jahr 1981 ließ sich der Praxisgründer und Zahnarzt Dr. Stefan Neumeyer in Eschlkam nieder. Inzwischen behandelt Neumeyer seine Patienten gemeinsam mit den Praxispartnerinnen MUDr. Jana Vanicky und Dr. Stefanie
Neumeyer-Wühr. Die besondere Expertise und die freundliche Atmosphäre der Praxis haben sich weit herumgesprochen – und so kommen heute auch viele Patienten von weit her.

In ihren Aufgaben und Behandlungsbereichen ergänzen sich die drei Zahnärzte aufs Beste: Stefan Neumeyer ist Parodontologe, Prothetiker und Implantologe. Er hat das „Aesthura® Implantatsystem“ erfunden. Im Vergleich zu herkömmlichen Produkten kommt das elegante System mit sehr wenigen Komponenten aus. Aber nicht nur in der Implantologie, auch in anderen Fachgebieten der Zahnheilkunde forscht Dr. Neumeyer: So entwickelt er neue zahnärztliche Instrumente für innovative Behandlungsstrategien.

Ein besonderer Erfolg: Vor 20 Jahren entdeckte er neue Zusammenhänge zwischen Weichgewebe und alveolärem Knochen. Daraus entwickelte er das Tissue Master Concept® (TMC®), eine spezielle Technik, die verhindert, dass Knochen und Weichgewebe in den zwei Monaten zwischen der Entnahmedes kranken Zahnes und dem Einsetzen des Implantats schrumpfen. Zu diesem Zweck setzt Neumeyer eine Zahnscheibe in den entstandenen Hohlraum zurück. „Alle Gewebestrukturen bleiben erhalten“, erklärt der Implantatspezialist. „Das Zahnfleisch behält seine blassrosa Farbe, sodass das Resultat besonders ästhetisch ausfällt.“ Mittlerweile zeigen Ergebnisse über 14 Jahre, dass das TMC® ein Konzept auf Dauer ist. Es wurde mittlerweile von einem Expertengremium als Behandlungskonzept akzeptiert. Mehr und mehr Kolleginnen und Kollegen wenden es aufgrund der Erfolge und der schonenden Behandlungsweise an.

Neumeyers Kollegin MUDr. Jana Vanicky ist ausgebildete Kinderzahnärztin. 1988 kam die gebürtige Tschechin als Mitarbeiterin in die Praxis, seit 1994 ist sie Partnerin. Ihre sanfte Art kommt ihr auch bei der Behandlung von Patienten mit Zahnarztangst oder Behinderungen entgegen. Daneben liegt ihr der Zahnerhalt am Herzen. „Wir erläutern allen Patienten, wie wichtig die vollständige Zahngesundheit ist, und dass dazu ein gesundes Zahnfleisch gehört“, erklärt MUDr. Vanicky. Diese Aufklärung ist ein wichtiger Teil des Behandlungskonzepts, das die ganzheitliche und dauerhafte Zahngesundheit zum Ziel hat: Zunächst werden alle akuten Problemetherapiert, wie überalterte Füllungen, Karies und Schmerzen. Danach wird das Zahnfleisch saniert und der Patient lernt, wie er durch die persönliche Zahnhygiene zu seiner Zahngesundheit aktiv beiträgt.

„Wir schlagen dem Patienten einen Behandlungsplan vor – und er entscheidet, was er wann machen will.”

Dr. med. dent. Stefan Neumeyer

„Wir schlagen dem Patienten ein klar strukturiertes Behandlungskonzept vor – und er entscheidet, in welchen Zeiträumen dieses Konzept erfolgreich zu Ende geführt wird“, erklärt Dr. Stefanie Neumeyer-Wühr. Die Tochter des Praxisgründers ist wie Dr. Neumeyer Expertin für Erkrankungen des Zahnhalteapparats. Neumeyer-Wühr studierte in Regensburg Zahnmedizin und absolvierte an der Universität Freiburg den Studiengang „Master Parodontologie & Periimplantäre Therapie“. Im Jahr 2003 stieg sie als Partnerin in die Praxis ein. Ihr besonderes Augenmerk liegt auf Wurzelkanalbehandlungen mit dem Mikroskop. „Ich versuche jeden Zahn zu erhalten, ist die Chance auch noch so klein.“

Daneben ist ihr die Funktionsdiagnostik sehr wichtig. „Zähne, Muskeln, Knochen, Kiefergelenke und Kauflächen bilden ein komplexes funktionelles Gebilde“, erklärt die Zahnärztin. „Ist es gestört, können körperliche Beschwerden wie Kopf-, Rücken- und Nackenschmerzen, Zähneknirschen oder Tinnitus die Folge sein.“ Um solche funktionellen Beschwerden zu behandeln, arbeiten sie und ihre Partner mit Kollegen verschiedener Fachgebiete interdisziplinär zusammen.

Hand in Hand geht es auch im eigenen Labor der Zahnarztpraxis. Gemeinsam mit den Zahnärzten stehen die Zahntechniker am Behandlungsstuhl des Patienten. Das ermöglicht die optimale Abstimmung für eine perfekte Funktion und Ästhetik. Bei großen, sehr komplexen Restaurationen arbeitet das Praxislabor mit den besten externen Einrichtungen zusammen. Die enge Kooperation aller Disziplinen setzt Praxisgründer Dr. Stefan Neumeyer voraus: „So kann dem Patienten am besten ganzheitlich geholfen werden.“

Privat engagiert sich der Zahnarzt seit vielen Jahren für ein offenes Miteinander: Der passionierte Kunstsammler ist einer der Initiatoren des Kunstwanderweges „Grenzbegegnungen“, der beidseits der Grenze entlangführt. „Schönes hat eine besondere Kraft und bringt Menschen zusammen“, weiß Neumeyer. In seiner Praxis lebt er diese Überzeugung täglich.

Kontakt

Dr. med. dent. Stefan Neumeyer

Dr. med. dent Stefan Neumeyer MU

Zahnarzt > Eschlkam
Adresse:

Leminger Straße 10
93458 Eschlkam