Premium Praxen
Video abspielen

„aesthetic and soul“ haben die Plastischen Chirurgen Dr. Peter Neumann und Dr. Daniel Thome ihre Praxis genannt. Der Name lag nahe: Körperliches Wohlbefinden und Psyche hängen eng zusammen, davon ist Neumann überzeugt. „So mancher erleidet wegen eines kleinen körperlichen Makels große seelische Qualen“, weiß der Operateur aus Erfahrung. Für viele sei die Korrektur von Nase, Busen oder Po via Plastischer Chirurgie deshalb auch ein Kick fürs Selbstbewusstsein. „Wenn es uns gelingt, Inneres und Äußeres wieder in Einklang zu bringen, haben wir für den Patienten viel erreicht.“ Für so manchen werde ein operativer Eingriff zum „Lifechanger“, so Neumann. „Bei der Nachuntersuchung haben sie plötzlich eine stolzere Körperhaltung, tragen eine andere Frisur und haben in neue, schicke Kleidung investiert.“

Dass er für seine Arbeit einen kongenialen Partner fand, empfindet der Bayer mit dem typischen Zungenschlag als großes Glück. Neumann und Thome lernten sich in der Medical One Klinik in München Grünwald kennen. Fünf Jahre lang operierten sie Seite an Seite, schulten ihr Können bei Eingriffen am ganzen Körper, bewältigten komplexe Behandlungen und retteten verpfuschte Voroperationen. Neumann ist sich sicher: „Unsere Arbeit bei Medical One hat uns perfekt auf die eigene Niederlassung vorbereitet.“

Schnell sei klar gewesen, dass sie gemeinsam eine Praxisklinik gründen möchten. Das Setting einer Belegklinik mochten sie beide nicht: häufiger Personalwechsel, unpersönliche Pflege und die ständige Gefahr einer Infektion mit einem Krankenhauskeim. „Wir favorisieren die persönliche Betreuung unserer Patienten“, so Neumann.

Im OP-Trakt von aesthetic and soul befinden sich außer den beiden Patientenzimmern und dem Sterilisationsraum auch ein Eingriffsraum für kleinere Prozeduren in örtlicher Betäubung wie Eigenfettunterspritzung. Das Herzstück, der OP-Saal, erfüllt höchste hygienische Vorgaben – und ist moderner als der manch großer Klinik. Spezielle Klimatechnik erlaubt das Einsetzen von Implantaten. Wenn nötig, sind die Ärzte in einer halben Minute von ihrem Sprechzimmer im Aufwachraum – und umgekehrt. So haben sie den Patienten im Blick, bis er am Abend des OP-Tages heimgeht. Gleichzeitig garantieren die Mediziner mit diesem Setting echte Wohlfühlatmosphäre und einen geschützten Rahmen.

„Wir betreuen die Patienten vom Erstgespräch bis zur letzten Nachbehandlung individuell und persönlich.”

Dr. med. Peter Neumann

Gemeinsam bieten Neumann und Thome das komplette Spektrum der ästhetisch-plastischen Chirurgie an – von der Brustchirurgie über die Faltenbehandlung bis zur Nasenkorrektur, dem Facelift oder der Lidstraffung. Auch wer das Skalpell scheut, findet in der Praxis eine passende ästhetische Behandlung: Gesicht, Hände oder Dekolleté – das Spektrum der angebotenen nichtchirurgischen Eingriffe umfasst alle gängigen Therapien. Dabei habe jeder sein Steckenpferd, betonen die beiden Charakterköpfe. Neumann operiert mit besonderer Vorliebe Nasen. Das allein ist schon hohe Kunst. Der 50-Jährige gilt jedoch zugleich als Experte für die Korrektur von voroperierten Nasen. „Oft wurde im Vorfeld zu viel Gewebe entfernt, sodass ich die Nase neu rekonstruieren muss.“ Jegliche Eingriffe an der Brust, mit Implantaten oder Eigenfett, gern auch kombiniert, sind die Spezialität von Daniel Thome. Gerade bei nicht optimalen Vorbedingungen wie einem Implantatwechsel oder einer asymmetrischen Brust sei viel Fingerspitzengefühl gefordert, so der versierte Chirurg.

Die Kunden der Praxisklinik sind bunt gemischt, kommen aus der Umgebung, der restlichen Republik und dem Ausland. „Wir operieren durch alle Schichten, vom Studenten bis zur Millionenerbin“, erklärt Chirurg Thome. Die beiden Mediziner begegnen ihren Kunden auf Augenhöhe. Deshalb bleibt bei ihnen der Arztkittel im Schrank; lieber empfangen sie ihre Kunden in Jeans oder – wenn es schnell gehen muss – auch mal in OP-Kleidung. „Wir beraten ehrlich und offen, genau wie wir es auch mit unseren Freunden machen würden“, versichert der gebürtige Saarländer. Deshalb widersprechen sie manchem Kundenwunsch – nicht alles, was machbar ist, ist auch sinnvoll. „Es gibt viel kosmetischen Schnickschnack, der nichts bringt“, so Thome. „Wir bevorzugen ehrliche Chirurgie – mit Methoden, die sich bewährt haben.“

Heute ist die Plastische Chirurgie Beruf und Berufung für die beiden Operateure von aesthetic and soul. Dabei hat der Zufall sie dahin gebracht. Neumann strebte eigentlich eine Karriere als Unfallchirurg an. Doch dann brauchte die BG Unfallklinik Murnau in der Plastischen Chirurgie Unter-
stützung – und der junge Arzt kam auf den Geschmack. Für Thome dagegen war schnell klar, dass nur ein Fachgebiet in Frage kommt, welches sein manuelles Geschick anspricht. Obwohl er auch mit der Neurochirurgie geliebäugelt hatte, entschied er sich letzten Endes für die Kunst der Plastischen Chirurgie – kein anderer Zweig der Chirurgie ist so befriedigend für Operateur und Patient. Die eigene Praxis ist für beide Ärzte ein Herzensprojekt. Und ihre Kunden spiegeln ihnen täglich, dass sie richtig liegen: Ein gelungener ästhetischer Eingriff kann auch die Seele beflügeln.

Kontakt

Dr. med. Peter Neumann, Dr. med. Daniel Thome

aesthetic and soul - Ästhetische und Plastische Chirurgie München

Schönheitschirurg > München
Adresse:

Tal 11
80331 München