Premium Praxen
 +++  Premium Kliniken & Praxen reagiert auf die veränderte Situation  +++  verstärkte Hygienemaßnahmen  +++  Videosprechstunden  +++  wir sind weiterhin für Sie da    +++  Premium Kliniken & Praxen reagiert auf die veränderte Situation  +++  verstärkte Hygienemaßnahmen  +++  Videosprechstunden  +++  wir sind weiterhin für Sie da  

Die gesamte Augenheilkunde auf höchstem Niveau

Dr. med. Thomas Pahlitzsch ist Chefarzt der Augenklink am Wittenbergplatz, der Augenklinik im Ring-Center und der Lasermed Augenzentren – sie bilden den größten Augenarztverbund in Berlin und Brandenburg. Seit 2019 zählen zu seinem Team über 40 Augenärzte und Operateure. Seiner Philosophie, die gesamte Augenheilkunde auf höchstem Niveau für seine Patienten zu ermöglichen, ist er stets treu geblieben. Dabei liegt der Fokus neben modernsten Untersuchungs- und Operationstechniken auch auf der Forschung im Bereich Augenheilkunde. So zählt – auch dank der Augenklinik am Wittenbergplatz – Berlin zu den Forschungshochburgen für Augenheilkunde in Deutschland.

Sein Expertenwissen und der Einsatz modernster Technik garantieren ein perfektes Ergebnis bei operativen Behandlungen. „Je präziser und schonender die Operation durchgeführt wird, desto wahrscheinlicher kann bei dem Patienten eine sehr gute Sehleistung nach der Operation erreicht werden.“, weiß der erfahrene Operateur. Fehlsichtigkeiten korrigiert Dr. Pahlitzsch vor allem mit der sehr individuellen Korrekturtechnik Wellenfront-LASIK in Verbindung mit dem Femtosekundenlaser. Jeder Behandlung gehen ein ausführliches Gespräch mit dem Arzt und eine umfassende, computergestützte Vermessung der Augen und Sehleistung voraus. „Wir ziehen Bildinformationen von über 2.500 Messpunkten zur Operationsplanung heran“, so Dr. Pahlitzsch.

Auch auf dem Gebiet der Kataraktchirurgie hat Dr. Pahlitzsch höchste Ansprüche und vertraut nur auf modernste Laser. Bereits in den 1980er-Jahren, als man zaghaft anfing, die Lasertechnik in der Augenchirurgie einzusetzen, war Dr. Pahlitzsch in der Grundlagenforschung involviert. 1989 führte er die erste ambulante Katarakt-Operation in Berlin durch. Seit 2013 setzt er bei der Behandlung des Grauen Stars den Femtosekundenlaser ein: „Der Femtolaser übernimmt Schnitte, die bislang manuell vom Operateur vorgenommen wurden“, erklärt der Augenchirurg. „Damit haben wir die Qualität der Kataraktchirurgie noch weiter gesteigert.“ Viele Patienten wünschen sich, nach der Grauen-Star-Behandlung keine Brille mehr zu benötigen. Dies ist heutzutage durchaus möglich, dank individuell berechneter Multifokallinsen für eine scharfe und farblich brillante Nah- und Fernsicht.

Heute zählt Dr. Pahlitzsch zu den weltweit anerkanntesten Spezialisten in der Laserbehandlung von Augenproblemen. Seine besonderen Schwerpunkte sind die Behandlung des Grauen Stars und die der refraktiven Chirurgie. In über 25 Jahren seiner Tätigkeit führte er mehr als 90.000 Augenoperationen durch. Seit 2011 ergänzt Prof. Dr. med. Carl Erb als einer der bedeutendsten Spezialisten für das Glaukom (auch Grünen Star) das Ärzteteam.

„Viele Patienten wünschen sich, nach der Starbehandlung keine Brille mehr zu brauchen. Wir können das in vielen Fällen möglich machen.”

Seine erste Klinik – die Augenklinik am Wittenbergplatz – eröffnete Dr. Pahlitzsch 1998. Die moderne Augenklinik erstreckt sich auf 1.000 Quadratmetern. Im Jahr 1999 folgte die Augenklinik Ring-Center in Berlin-Friedrichshain. Beide Kliniken sind Hochleistungskliniken für die medizinische Versorgung in Berlin. Ihre ambulanten und stationären Behandlungen zählen zu den besten in ganz Deutschland. Für die Behandlung von Netzhaut-, Hornhaut-, Glaukom- und Katarakterkrankungen sind dort einige der besten Augenchirurgen Deutschlands im Einsatz, die entsprechend Ihrer Leistungen mit dem Focus-Siegel für TOP-Mediziner ausgezeichnet wurden.

2016 gründete Dr. Pahlitzsch den größten Augenarztverbund in Berlin und Brandenburg. Dabei steht der Zusammenschluss von über 12 Augenarztpraxen und die stetige Verbesserung der Augenuntersuchungen durch modernste Techniken vor Ort im Fokus. „Der Mangel an Fachärzten ist ein wichtiges Thema in unserer Gesellschaft geworden. Durch die Vernetzung der Augenärzte und die Bereitstellung mordernster und oftmals sehr hochpreisiger Geräte können wir die Behandlungsqualität für unsere Patienten auf ein erstklassiges Niveau heben. Das schnelle Wachstum unseres Netzwerks und der Patientenzuspruch sind ein klares Signal für unseren Erfolg“, hebt Dr. Pahlitzsch hervor. Längst reisen Patienten auch aus dem Ausland nach Berlin, um sich in die versierten Hände der Augenchirurgen zu begeben. Die Kliniken und Praxen sind auch darauf eingestellt: Die Verständigung mit den Patienten kann nicht nur in deutscher Sprache, sondern auch auf Englisch, Türkisch, Arabisch, Griechisch und Russisch erfolgen.

Kontakt

Dr. med. Thomas Pahlitzsch, Prof. Dr. med. Carl Erb

Augenklinik am Wittenbergplatz und Lasermedzentrum für ophthalmologische Lasertechnologie GmbH

Augenarzt > Berlin
Adresse:

Kleiststraße 23–26
10787 Berlin