Premium Praxen

Die besten Operationsmethoden in der Plastischen Chirurgie

Kleine Veränderungen können dem Leben eine neue Qualität geben. Manche Menschen wünschen sich eine straffere Stirn, andere ein volleres Dekolleté, um mit neuem Selbstbewusstsein in die Welt zu gehen. Dr. med. Daniel Knutti führt ästhetische Operationen auf höchstem Niveau durch. Sicherheit hat für ihn oberste Priorität. Der Facharzt weiß: Seine Patienten legen im Grunde ihr Leben in seine Hände. „Diese Vertrauensbasis ist mir heilig“, betont Knutti, „deshalb operiere ich nur, wenn der Eingriff mit bestem Wissen und Gewissen für meinen Patienten etwas bringt.“

Biel liegt auf halber Strecke zwischen Zürich und Genf in einer einzigartigen Naturregion. Im Norden erhebt sich der Jura – ein Paradies für Wanderer, Reiter oder Wintersportler. Im Südwesten erstreckt sich der Bielersee, auf dessen Petersinsel der Philosoph Jean-Jacques Rousseau im 18. Jahrhundert einige glückliche Monate verbracht haben soll. Die größte zweisprachige Stadt der Schweiz zählt zu den bedeutendsten Zentren der Uhrenfabrikation weltweit. Gleich mehrere namhafte Schweizer Manufakturen fertigen in Biel Luxusuhren. Die Menschen in der Stadt wechseln wie beiläufig zwischen Französisch und Deutsch. Auch Dr. Knutti und seine Mitarbeiter sprechen selbstverständlich beide Sprachen perfekt. In der eleganten Privatklinik wird jeder Gast individuell, persönlich und in seiner Sprache betreut.

Breites Spektrum von der Fettabsaugung bis zur Faltenbehandlung

Zusammen mit seinem Team bietet Dr. Daniel Knutti ein breites Spektrum der modernen Ästhetischen Chirurgie – von der Fettabsaugung bis zur Faltenbehandlung. Auch viele Männer kommen in die Praxis, um sich lichtes Haupthaar mit eigenem Haar verdichten zu lassen. Knuttis Spezialgebiet ist die Gesichtschirurgie. „Das Gesicht ist die totale Wahrheit. Es ist das sichtbarste am Menschen“, erklärt der Arzt. „Ob Augen, Nase, Wangen oder Kinn – es gibt so viele Wünsche, so viele Variationen und so viele Möglichkeiten. Das fasziniert mich jeden Tag aufs Neue.“ Auch Patienten, die sich einen perfekt geformten Po wünschen, sind bei Dr. Knutti in den besten Händen. Die Gesäßvergrößerung mit Implantaten zählt in Brasilien heute zu den Routineeingriffen. In Europa beherrschen bisher nur wenige Plastische Chirurgen die technisch anspruchsvolle Operation.

Daniel Knutti hat in Brasilien mit den erfahrensten Kollegen der Welt operiert und sein Wissen über die Implantattechnik und die Nachbehandlung nach Biel gebracht. Seine Klinik erfüllt höchste schweizerische und internationale Standards. Das gilt für die technische Ausstattung wie auch für die Kompetenz des Teams. Der Chef legt größten Wert darauf, dass jeder Mitarbeiter fachlich auf dem neuesten Stand ist.

„Das Gesicht ist die totale Wahrheit. Es ist das sichtbarste am Menschen.”

Dr. med. Daniel Knutti

Dass er nach dem Staatsexamen 1977 eine chirurgische Laufbahn einschlagen würde, stand für Daniel Knutti schon als Student fest. Die Herausforderung, mit den Händen etwas Konkretes zu tun und den Effekt der Arbeit rasch danach zu sehen, reizte ihn. Er durchlief eine erstklassige Weiterbildung in plastischer, wiederherstellender und ästhetischer Chirurgie und wurde 1984 als frisch gebackener Facharzt Oberarzt in der Abteilung für Plastische Chirurgie an der Universität Bern. „Ich musste relativ jung viel Verantwortung übernehmen“, erinnert sich Knutti. „Das war eine enorme Challenge, aber auch eine optimale Vorbereitung auf die Praxis.“ In den 1980er Jahren wurde ästhetische Chirurgie in der Schweiz und in Deutschland noch argwöhnisch beäugt. Die Vorreiter operierten in den USA. 1987 ging Dr. Knutti dorthin, um von den Meistern des Faches zu lernen.

Zählt zu den besten plastisch-ästhetischen Chirurgen Europas

Nach mehr als drei Jahrzehnten im Operationssaal gehört Daniel Knutti heute selbst zu den besten Chirurgen Europas. Dabei operiert er nach einem einfachen Leitsatz: „Ich nutze nicht meine Technik, sondern die beste.“ Die Suche nach der besten Methode treibt den Spezialisten noch immer durch die Welt. Zu Kongressen und Fortbildungsveranstaltungen fliegt er selbst, mit seinem eigenen Geschäftsreiseflugzeug. Fliegen ist neben der Medizin die zweite große Passion in seinem Leben. Mit 17 Jahren bewarb er sich für die staatliche Ausbildung zum Militärpiloten – und durfte als einer von wenigen unter Tausenden Bewerbern abheben. Nach der Matura entschied er sich zwar gegen eine Laufbahn als Berufspilot und für die Medizin. Doch die Flugzeuge haben einen Platz in seinem Leben behalten. „Fliegen ist für mich nicht nur ein Luxusblödsinn“, betont Daniel Knutti, „es gibt mir die Möglichkeit, schnell und unkompliziert zu den besten Kollegen in Europa zu reisen.“

Als Inhaber der Berufspilotenlizenz dürfte er theoretisch jedes Verkehrsflugzeug fliegen. Er hat als Pilot gelernt, gut vorbereitet zu sein, vorausschauend zu handeln und auf engstem Raum strukturiert zu arbeiten. All das muss auch ein guter Chirurg beherrschen. „Beides – fliegen und operieren – ist auch potenziell gefährlich, wenn man es nicht mit Systematik und größter Sorgfalt tut. Wahrscheinlich liebe ich diesen gewissen Kick“, sagt er und schmunzelt. 2003 hat sich Daniel Knutti einen Traum erfüllt und einen historischen Doppeldecker gekauft. An schönen Sommerabenden dreht er nach dem Operieren mit der gelben Bücker, Baujahr 1936, Runden über dem Bielersee.

Kontakt

Dr. med. Daniel Knutti

Dr. med. Daniel A. Knutti - Klinik für Ästhetische Chirurgie Biel (Schweiz)

Schönheitschirurg > Biel (Schweiz)
Adresse:

Bahnhofstraße 39
CH-2502 Biel (Schweiz)