Premium Praxen

Vor der Operation

Ein vertrauensvolles Gespräch mit dem Facharzt, in dem die Patientinnen offen und unbefangen über jedes Problem und jeden Behandlungswunsch reden kann, ist Grundlage jeder Therapie. Ein sensibler und erfahrener Arzt respektiert die natürliche Scham der Patientinnen, mit einem Fremden über dieses sehr persönliche Thema zu sprechen.

Ablauf der Operation

Die Verkleinerung der inneren Schamlippen (Labienplastik), ist die operativ einfachste Technik, bei der in einem schonenden Operationsverfahren überschüssiges Gewebe unterhalb der Klitoris sanft und millimetergenau entfernt wird.

Bei der Labienplastik mit Korrektur des Klitorismantels wird nicht nur die überschüssige Haut der Schamlippen entfernt, sondern auch der Klitorismantel verkleinert und gestrafft. Dies ist die am häufigsten angewendete Technik, da sie meist die beste Lösung für eine harmonische und natürliche Korrektur des Intimbereichs darstellt. Selbstverständlich steht bei jeder Behandlung dieser Art die Erhaltung der vollen Empfindsamkeit an erster Stelle.

Falls erforderlich, wird die Schamlippenverkleinerung durch Aufbau oder Straffung der äußeren Schamlippen ergänzt. Dabei kommt in der Regel körpereigenes Fettgewebe zum Einsatz.

Nach der Operation

Die anschließende Heilung hängt auch von der Mitarbeit der Patientin ab. Zu Anfang sollte sie sich schonen und die betroffenen Stellen entlasten. Narben sind schon nach wenigen Wochen nahezu unsichtbar. Wenn alle Empfehlungen bei der Nachbehandlung befolgt werden, verläuft der Heilungsprozess schnell und unproblematisch.