Premium Praxen
Video abspielen

Gesunde Zähne sind immer ästhetische Zähne

Von der Alster sind es nur ein paar Schritte bis zu der Klinkervilla im Hamburger Stadtteil Eppendorf. Wer den gepflegten Vorgarten durchquert, die von Hortensien gesäumten Steinstufen erklimmt und durch die dunkel lackierte Holztür mit den alten Beschlägen tritt, wähnt sich eher in der Lobby eines Designhotels als in einer Zahnarztpraxis. Indirektes Licht, frische Blumen, Fotokunst an den Wänden, dunkle Hölzer, elegant kontrastiert durch eine knallrote, samtbezogene Sitzbank. Erst auf den zweiten Blick bemerkt der Besucher die beleuchtete Vitrine mit Zahnbürsten, Interdentalbürsten und allerlei anderen Mundhygieneprodukten.

Wert professioneller Zahnreinigung früh erkannt

Dr. med. dent. Jens Thomsen, der Medizin und Zahnmedizin studiert hat, kennt das Geheimnis eines sympathischen Lächelns: Gesunde Zähne sind immer ästhetische Zähne. Die beste Zahnbehandlung ist für ihn die, die man vermeiden konnte. „Wenn wir Karies und Parodontitis konsequent verhindern, müssen wir deren Folgen später nicht reparieren“, erklärt der Zahnarzt. Er gehörte zu den ersten Medizinern in Deutschland, die den Wert professioneller Mundhygiene erkannten und speziell ausgebildete Dentalhygienikerinnen in die Praxis holten.

Wie hervorragend das Praxiskonzept funktioniert, hat kürzlich sogar eine Studie der Universität Greifswald belegt: So hat statistisch gesehen ein 65-jähriger Deutscher noch 10 eigene Zähne. Studienteilnehmer gleichen Alters aus der Patientengruppe von Dr. Thomsen besitzen dagegen im Mittel noch 25 gesunde Zähne.

Bewährt: Narkose mit Lachgas

Dr. Thomsen hat sich weit über Hamburg hinaus einen Namen gemacht. Seine Patienten kommen aus der gesamten Bundesrepublik und mitunter aus dem Ausland in die Eppendorfer Villa. Aus den großzügigen, ganz in weiß gehaltenen Behandlungsräumen blickt man ins Grüne. Doch die eleganten Interieurs bergen auch modernste Medizintechnik. Ein digitales 3D-Röntgengerät liefert präzise und sichere Diagnosen. Für Operationen – vom Implantat bis zur Zahnfleischtransplantation – steht ein voll ausgestatteter Operationssaal bereit. Für ängstliche Patienten sowie Patienten mir starkem Würgereiz besteht die Möglichkeit einer Lachgassedierung.


Im hauseigenen Dentallabor fertigen drei in Ästhetischer Zahnheilkunde ausgebildete Zahntechniker naturgetreuen Zahnersatz aus modernen keramischen Werkstoffen. Mit Unterstützung des Computers (CAD / CAM-Technik = Computer-Aided Design/Computer-Aided Manufacturing können sie individuell passgenaue Kronen, Inlays, Provisorien etc. mit einer Präzision planen und konstruieren, die von menschlicher Hand nur schwer zu erreichen ist.

Dr. Thomsen ist seit über 30 Jahren Zahnarzt. Und er hat nie aufgehört sich weiterzubilden. „Das Wunderbare an meinem Beruf ist, dass sich die Behandlungsmöglichkeiten immer weiterentwickeln“, sagt Thomsen. Deshalb verbringt er viele Wochenenden im Jahr auf Kongressen und Fortbildungsveranstaltungen. Er hat sich auf Parodontologie, Ästhetische Zahnheilkunde und Implantologie spezialisiert und im Laufe der Jahre ein Team hoch kompetenter Kollegen ins Haus geholt. Zusammen bieten sie das gesamte Spektrum der professionellen Zahnheilkunde an.

Spezialistenteam für schöne Zähne

Dr. Ronald Jonkman ist Fachzahnarzt für Kieferorthopädie. Er verhilft Erwachsenen mit diskreten Apparaturen zu geraden Zähnen und einem harmonischen Biss. Professor Dr. med. dent. Kai-Hendrik Bormann ist Experte für Implantologie und Knochenaufbau im Kiefer. Der Oralchirurg operiert regelmäßig in Eppendorf. Außerdem führt er eine eigene Praxis direkt an der Elbe und besitzt einen Lehrauftrag an der Medizinischen Hochschule Hannover in der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie. Dr. Giedre Matuliene wurde in der Schweiz ausgebildet und war Oberärztin in der Universitätsklinik für Parodontologie und Brückenprothetik in Bern. Die Fachzahnärztin für Parodontologie und Implantologie ist Spezialistin für Operationen am Zahnfleisch.

„Wenn wir Karies und Parodontitis konsequent verhindern, müssen wir deren Folgen später nicht reparieren.”

Dr. Jens Thomsen

Besonders stolz ist Thomsen auf den jüngsten Kollegen in der Praxis, seinen Sohn Tore. Er praktiziert seit Anfang 2014 zusammen mit dem Vater. Dr. med. dent. Tore Thomsen hat das Zahnmedizinstudium in Tübingen mit der Note 1 abgeschlossen und war vor seiner Niederlassung Assistenzzahnarzt in Ulm. Ende 2014 schloss er seine Spezialisierung im Fachbereich Endodontologie im Rahmen eines Curriculums der University of Pennsylvania ab. Im gleichen Jahr begann er ein berufsbegleitendes Masterstudium der ästhetischen und funktionellen Zahnheilkunde, das 2017 abgeschlossen wird. Seit Anfang 2016 führen Dres. Jens und Tore Thomsen eine Gemeinschaftspraxis. Für die Nachfolge ist also gesorgt.

Kontakt

Dr. med. dent. Jens Thomsen, Dr. med. dent. Tore Thomsen

Dr. med. dent. Jens Thomsen, Praxis für Zahnheilkunde

Zahnarzt > Hamburg
Adresse:

Heilwigstraße 115
20249 Hamburg